Zweigelt 2013

JOHANNES ZILLINGER
Weinviertel / Götzendorf
Österreich

21,00 CHF 21.0 CHF

21,00 CHF

Add to Cart
Zweigelt
2013
eher feucht kalter Frühling führt zu spätem Austrieb, sehr heisser und trockener Sommer mit Regen Anfang Herbst sorgt für gute Ausreifung und hohe Zuckerwerte in den Trauben
biodynamisch / Demeter
t.b.a
t.b.a
Bei der ersten Begegnung mit Johannes wird deutlich, dass „BIO“ für ihn nicht Marketing sondern Lebenseinstellung bedeutet. Der gesamte Weinberg und die umliegenden Flächen werden als eigener Organismus verstanden. Das Weingut Zillinger hat dank seinem Vater eine über 30 Jährige biodynamische Bewirtschaftungstradition. Galt er zu seiner Zeit noch als Wahnsinniger, kann man heute sagen, dieser Mann war ein Pionier.
Johannes produziert jegliche Art von Kompost selbst und stellt Extrakte zur Düngung und Bodenverbesserung her. Das Klima in Johannes Rebbergen ist strak kontinental und seine Reben stehen auf Löss und Kalksandstein. Mischbegrünung sorgt für eine Vielzahl von Nützlingen. Im Keller wird auf alles Verzichtet auf das verzichtet werden kann, inklusive: Filtration, Schönung und bei der „Numen“-Linie auch auf Schwefelung. Maischestandzeit bei Weisswein, Vergärung in Amphoren oder grossem Holz verstärken die Aussagekraft seins Terroirs. Gleichzeitig sind seine Naturweine so zugänglich das sie auch für Einsteiger verständlich sind.

Degustation:

Helles Strohgelb mit weissen Reflexen. Die Nase zeigt sich ungewöhnlich vielschichtig für diese Rebsorte. Noten von grünem Apfel, Limettenzesten und Zitrusblüten, begleitet von einer subtilen Würzigkeit die an Wildkräuter denken lässt. Der Gaumen frisch und klar mit saftigem Apfel und Zitrone. Die zupackende Säure wird von einem Schmelz gepuffert. Der erste Welschriesling den wir nicht nur als Apéro servieren.

Präsentation:

bei 8°C im kleinen Weissweinglas zu gratiniertem Ziegenkäse und Wildkräutersalat.

Teschnisches:

Restzucker: 0.4 g/l                     Säure: 6.4 g/l                 Alkohol: 11 %vol.            Inhalt: 75cl

Vergoren im Stahl und grossem Holz. 9 Monate auf der Vollhefe.

Potenzial: jetzt bis 2018

Rebsorte: Welschriesling